Die ethischen Grundsätze im Alltag vereinen

Meine ethischen Grundsätze habe ich in meinem Beitrag ganz klar definiert. Sicherlich ist es nicht immer einfach sich an diese Grundsätze zu halten, doch die Verantwortung beginnt bei einem selbst.

Menschen sollen nicht leiden müssen, doch oftmals entsteht Leid und Schmerz nicht durch andere Menschen, sondern durch einen selbst und der Körper reagiert daraufhin mit verschiedenen Signalen, wie Krankheiten oder Schmerzen.

Der Alltag heutzutage hat die Menschen fest im Griff. Ständig hetzen Menschen von A nach B und kommen kaum zur Ruhe. Man kann fast sagen, dass die Menschen sich selbst vernachlässigen und irgendwann einmal vor einem Spiegel stehen und sich selbst fragen, wer die Person da drin wohl sein mag.

Sicherlich fragen Sie sich jetzt, wo soll man denn noch die Zeit her nehmen, um mal Luft zu holen, zum Arzt zu gehen und wenigstens die Routineunterschungen machen lassen. Doch gerade diese kleinen Routineuntersuchungen sind von größter Wichtigkeit, damit der Körper nicht leiden muss oder man Folgen einer Erkrankung austragen muss.

Viele neuen Krankheiten entstehen, die Kleinsten sind bereits von Krebs, HIV und Tumore beherrschen den Alltag vieler Menschen. Man hofft, betet und bangt um das Leben. Umso wichtiger ist es, dass man etwas für sich tut.

Kinder sollen regelmäßig untersucht werden. Lassen Sie nicht mit kurzen Untersuchungen wie Größe und Gewicht abfertigen. Bestehen Sie, im Sinne Ihres Kindes, auf eine gründliche Untersuchung.

Männer sollten sich regelmäßig einem Arzt vorstellen. Leider gibt es auch hier viele Erkankungen, die das Leben erschweren können, beispielsweise Mandelsteine, Glaskörpertrübungen und viele mehr.

Frauen tragen eine besonders hohe Verantwortung für ihren Körper. Es gibt Erkrankungen, die können ausschlaggebend für den Kinderwunsch. Ich möchte dabei speziell auch auf die gynäkologischen Erkrankungen hinweisen, beispielsweise Ovarialzysten. Lassen Sie sich einmal im Jahr gründlich untersuchen, damit Sie Ihrem Körper nicht zusätzlich schaden.

Jeder Mensch hat eine Verantwortung seinem Körper gegenüber und auch die Pflicht das Beste für diesen zu tun.

Herzlich Willkommen

Ich begrüße Sie ganz recht herzlich auf meiner Internetseite. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern und freue mich natürlich auch über ein paar nette Worte von Ihnen.

Mein Name ist Gerhard Hirschmann und ich möchte mich anhand ein paar kurzer Fakten Ihnen vorstellen.

  • Stadt: Magdeburg
  • Bundesland: Sachsen- Anhalt
  • Land: Deutschland
  • Kontinent: Europa

Meine Internetseite gibt es vor allem, um Sie ein Teil meines Weges zu ESPERANTO werden zu lassen. Diese internationale Sprache ist meines Erachtens, ein sehr wichtiger Teil meines Denkens und meiner Vorstellung von Freundschaft, Akzeptanz, Toleranz, Kommunikation und Zukunft der Menschheit.